Der CEP Blog

In dieser Rubrik informieren wir Sie über Wissenswertes zu den Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffen von CEP Freiberg.

Ten Years of Adventure

CEP Freiberg celebrates its 20th anniversary; CEP DISCUP® celebrates its 10th: Insights into the crucial first 10 years

For our customers today, they are almost synonymous: CEP Freiberg and the copper-based high-temperature material CEP DISCUP®. This was not always the case, however. CEP Freiberg has now been in business for two decades, with the first half of the company’s life looking very different to the second.

Weiterlesen »

Zehn wilde Jahre

CEP Freiberg wird 20; CEP DISCUP® wird zehn: Einblicke in die Zeit dazwischen

Für Kunden sind sie heute beinahe synonym: das Unternehmen CEP Freiberg und der Kupfer-Hochtemperaturwerkstoff CEP DISCUP®. Das war nicht immer so. Zwei Jahrzehnte ist CEP Freiberg jetzt alt, und die erste Halbzeit sah ganz anders aus als die zweite.

Weiterlesen »

Wärmetransport mit Erschwerniszuschlag

Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffe im Kernfusionsreaktor

Viele knifflige Technologiefragen sind auf dem Weg zu einem praktisch nutzbaren Kernfusionsreaktor noch zu klären – darunter auch solche der Werkstoffauswahl. Es sieht danach aus, als ob Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffe von CEP Freiberg hier eine Rolle spielen könnten.

Weiterlesen »

Es muss nicht immer rund laufen

Stangenmaterial aus Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffen

Stangenmaterial aus Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffen mit speziellem Querschnitt

Ist von stranggepressten Stangen aus Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffen die Rede, dann denkt man automatisch an solche mit kreisrundem Profil. Tatsächlich machen sie einen großen Teil der Bestellungen unserer Kunden aus. Aber wir können auch anders.

Weiterlesen »

Aus dem Drehkästchen geplaudert

Serienmäßige mechanische Bearbeitung von Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffen

Drehen, Fräsen oder Bohren – längst hat die mechanische Bearbeitung von Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffen bei CEP Freiberg Seriencharakter angenommen. CEP DISCUP® und Co. werden bei uns auf modernen, teilautomatisierten Maschinen zerspant.

Weiterlesen »

Drehen am großen Rad

Voluminöse Halbzeuge und Bauteile aus Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffen

Sie hat fast 50 Zentimeter Durchmesser und ist einen Zentimeter dick – eine Rollnahtelektrode aus Kupfer-Hochtemperaturwerkstoff. Nach allem, was wir über dessen Herstellung wissen, sollten solche Abmessungen gar nicht gehen. Tun sie aber.

Weiterlesen »

Sie sind hart, wenig anziehend, und machen es kurz

Teil aus CEP DISCUP während der Zerspanung

Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffe als Alternativen zu Beryllium- und Automatenkupfer

Sollten zurückliegende Beiträge den Eindruck erweckt haben, bei Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffen gehe es nur um Anwendungen, die Leitfähigkeit und Festigkeit bei hohen Temperaturen miteinander kombinieren, so wollen wir hier damit aufräumen.

Weiterlesen »

Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffe auf Klimakurs

Drei Grünlinge im Widerstandsofen

Energieeffiziente Prozesswärmeführung bei CEP Freiberg

Gemessen an schmelzmetallurgischen Prozessen, ist Pulvermetallurgie ein kaltes Geschäft. Doch auch sie benötigt Prozesswärme, und das heißt: Anlagenkühlung wird gebraucht. Bekanntlich ist so etwas heute ein Fall für Energieeffizienz-Überlegungen.

Weiterlesen »

Voll oder hohl sein, das ist hier die Frage

fertige Blöcke für hydrostatische Strangpressen

Über das Strangpressen von Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffen

Im Juni 2020 und im März hatten wir nebenher von den beiden Strangpressverfahren zur Herstellung unserer Halbzeuge berichtet. Wir dachten, damit sei es klar. Ist es aber wohl nicht. Warum macht ihr es so kompliziert? Das werden wir immer wieder gefragt.

Weiterlesen »

Es geht um die Wurst

Bild von WIG-Handgerät

Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffe in der Schweißtechnik, Teil 2

Kürzlich berichteten wir darüber, wie Produkte aus Kupfer-Hochtemperaturwerkstoffen den Schweißern das Arbeitsleben erleichtern. Ein wichtiges Schweißverfahren kam dabei nicht vor: das WIG-Schweißen. Aber auch hierfür hat CEP Freiberg ein Angebot.

Weiterlesen »